Reflexion III

Rauminstallation
Nylonfaden, Schrauben, Taschenlampe
Größe des Raumes: 300 × 300 cm, Gesamtmaß variabel
im Rahmen der Ausstellung
„Dis-Appearance 2 - Orte“
Westpol A.i.r. Space , Leipzig
2014

Hauchdünne Nylonfäden bilden ein Modell der optischen Projektion, jedoch ohne Bild und Abbild. Die Sichtbarkeit des sich ausbreitenden Lichts auf den Fäden und die der Projektion bedingen sich gegenseitig und stehen immer im Bezug zur Perspektive des Betrachters. Die Lichtpunkte als Reflexion auf den Fäden verändern mit der Bewegung des Betrachters auch ihre Position und schweben scheinbar wie ein 3 dimensionales Hologramm im Raum.

Befestigung an der Wand mit kleinen Haken - zur besseren Sichtbarkeit bei Tageslicht fotografiert
Der Brennpunkt der Projektion - zur besseren Sichtbarkeit bei Tageslicht fotografiert
Projektionsstrahl der Nylonfäden